quality outplacement dr. cornelia riechers
erfolgreich arbeitslos
 www.fotolia.de/p/315317 Roman Shiyanov - FOTOLIA
LESEPROBE aus Kapitel 2

"Übung macht den Meister" - Wie Sie mit diesem Buch arbeiten

Vor kurzem wurde in den Nachrichten gemeldet, dass die Düsseldorfer Polizei zwei "Berufsverbrecher" gefangen habe. "Berufsverbrecher" - diese Art von Broterwerb findet sich nicht im aktuellen amtlichen Verzeichnis von Ausbildungsberufen. Weder IHK noch Handwerkskammer prüfen anscheinend die angehenden Berufsverbrecher. Also ein nicht geregelter Beruf, ein Nischenberuf. Was mag einen Berufsverbrecher wohl auszeichnen, und wie unterscheidet er sich von anderen Verbrechern?

Sicherlich erfordert die berufliche Verbrechensbegehung eine besondere Qualifikation, möglicherweise muss der Aspirant schon irgendwie eine Ausbildung absolvieren, vielleicht sogar eine Prüfung bestehen, ehe er vollberuflich als Verbrecher tätig sein kann. Ganz bestimmt wird vorausgesetzt, dass ein Berufsverbrecher sich so intensiv seinen Aufgaben widmet, dass er davon seinen Lebensunterhalt bestreiten kann - sonst wäre er ja ein Hobbyverbrecher.

Nun ist "Verbrecher" gewiss kein angesehener oder sonst wie erstrebenswerter Beruf, und niemand würde ihn wohl im Anmeldeformular zum Beispiel eines Hotels angeben wollen. Schon allein deshalb nicht, weil diese schlecht beleumundete Tätigkeit am besten im Verborgenen gedeiht. Dennoch lässt sich nicht verhehlen, dass in dem Wort "Berufsverbrecher" eine gewisse Anerkennung mitschwingt für jemanden, der es in einem Fachgebiet ohne öffentlich anerkannte Ausbildung und ohne staatliche Abschlussprüfung so weit gebracht hat, dass er es als BERUF ausüben kann.

In vielen Lebensbereichen gibt es Beispiele dafür, dass die berufliche Ausübung einer Tätigkeit höher angesehen wird als die bloße Liebhaberei: So geltend Angehörige der Berufsfeuerwehr für besser qualifiziert als ihre Kollegen bei der Freiwilligen Feuerwehr. Auf dem Wasser hat die Berufsschifffahrt grundsätzlich Vorfahrt vor den Freizeitkapitänen. Ein Berufselektriker kann mit seiner Arbeit Geld verdienen, ein Hobbyelektriker DARF nicht einmal für Andere tätig sein.

Daher empfehle ich auch Ihnen den größtmöglichen Ehrgeiz, um Ihre Arbeitslosigkeit zu professionalisieren. Sie werden dann Ihre Aufgabe ernst nehmen und nichts dem Zufall überlassen. Ohne dass jemand davon erfährt, widmen Sie sich intensiv der Erweiterung und Vertiefung Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten. Keine leichte Aufgabe, wenn man bedenkt, dass Sie die Methoden und Hilfsmittel Ihrer erfolgreichen Arbeitslosigkeit größtenteils selbst noch erfinden müssen. Der vorliegende Ratgeber hilft dabei, liefert Ihnen einen Grundstock an Ideen und ermutigt Sie zum Weitermachen.

Wenn Sie in Ihrem Eifer nicht nachlassen, Ihr Ziel fest ins Auge fassen und vor keinem Hindernis zurückschrecken, werden Sie Schritt für Schritt immer besser und besser werden, bis man eines Tages auch Sie mit allem gebührenden Respekt als "Berufs-Arbeitslosen" bezeichnen kann.

Schule der Berufs-Arbeitslosen
Schule der Berufs-Arbeitslosen


Original-Buchseiten als PDF-Datei hier aufrufen!

Hinweis: Zum Lesen von .PDF - Dateien brauchen Sie den kostenlosen Adobe AcrobatReader. Wenn Adobe AcrobatReader nicht auf Ihrem PC gespeichert ist, können Sie ihn hier herunterladen.

quality outplacement dr. cornelia riechers